Aquatraining

Aquatraining

Der Aquatrainer ist ein Unterwasserlaufband für Pferde und kann zur Rehabilitation, Prävention und Trainingsergänzung angewendet werden.

Die Länge der einzelnen Einheiten, die Laufbandgeschwindigkeit und die Wasserhöhe richten sich nach der Indikation sowie dem Gesundheits- und Trainingszustand des Pferdes und werden stets individuell angepasst.

 

 

 

 

Unser Aquatrainer AquaLine von Activo-Med hat eine Länge von ca. 425 cm und gibt dem Pferd damit genügend Raum sich ungezwungen zu bewegen und eine korrekte Dehnungshaltung einzunehmen.

Der Wasserstand lässt sich individuell auf eine Höhe von bis zu 140 cm einstellen. Die variable Laufbandgeschwindigkeit von bis zu 18 Km/h ermöglicht auch Trabintervalle.

Von der Brücke aus und durch die Verglasung aus hochstabilem, bruchsicherem Plexiglas lässt sich das Gangbild des Pferdes genauestens kontrollieren.

Ohne Wasser kann man den Aquatrainer auch zum klassischen Laufbandtraining nutzen. Durch die integrierte Hebefunktion, lässt sich eine Steigung von bis zu 10% einstellen.

 

 

Die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Pferdes liegen uns am Herzen. Darum legen wir größten Wert auf eine gute Wasserqualität und verwenden für jedes Pferd ausschließlich sauberes Wasser.  Das Reinigen der Pferdebeine mit aggressiven Desinfektionsmittel oder Ähnlichem ist somit nicht nötig.

 

Wirkungsweise und Vorteile des Aquatrainings:

  • sanfter Wasserwiderstand zum Muskelaufbau
  • gedämpftes und schonendes Auftreten
  • kontrollierte und sichere Bewegung nach längeren Stehphasen, zu viel Schwung wird durch Wasser abgebremst
  • verkürzte Rekonvaleszens nach Krankheiten, Verletzungen und Operationen
  • kühlender Massageeffekt, Anregung der Durchblutung, Förderung von Regenerations- und Heilungsprozessen
  • optimale Wasserhöhe intensiviert den Bewegungsablauf
  • effektiver Muskelaufbau bei gleichzeitiger Entlastung der Knochen, Sehnen, Bänder und Gelenke

 

Anwendungsbereiche des Aquatrainings:

  • Wiederaufbau nach Krankheiten, Verletzungen und Operationen
  • Sehnenprobleme
  • Bänder- und Gelenkprobleme
  • Muskelprobleme wie Muskeldysbalancen, Muskelathrophien, Verspannungen, etc.
  • zum Aufbau des Pferderückens ohne Kompression durch Reiter und Equipment
  • Hufrehe
  • Blockaden
  • Rückenprobleme wie Kissing-Spines, Senkrücken, etc.
  • ISG- Probleme
  • Atemwegsprobleme
  • Chronische Phlegmone
  • Athrosen
  • Gelenksentzündungen
  • Kniebandprobleme/Dysplasien
  • Verbesserung der motorischen Koordination/des Gangbildes (z.B. zur Korrektur von Passgängern)
  • Vorbereitung auf größere Anstrengungen wie Wanderritte, Leistungsprüfungen, etc.
  • Trainingsergänzung zum Aufbau von Leistungspferden
  • Erholung und Regeneration von Leistungspferden
  • Trainingsabwechslung, Revitalisierung und Förderung der Motivation
  • Herz-Kreislauftraining
  • u.v.m.